Die Behandlung basiert auf einer sorgfältigen Hautpflege (Reinigung, Trockentupfen, antiseptisch wirkende Hautpflegeprodukte), Trockenhalten der Haut (aber dazu keinen herkömmlichen Puder verwenden); evtl. Einlegen trockener Kompressen zwischen die Hautfalten - die Kompressen müssen dann regelmäßig ausgetauscht werden.

Die nässenden Stellen werden heute nicht mehr mit Puder behandelt, da es schnell zur Bildung von Klumpen kommt, die die gereizte Haut zusätzlich beanspruchen.

Für die Behandlung von Intertrigo sind hydrophile Zinkoxid-haltige Präparate wie z.B. ZinCream Medinova gut geeignet, da sie die adstringierende, antiseptische und entquellende Wirkung des Zinkoxids und die trocknende Wirkung der Grundlage ergänzend miteinander verbinden.

Liegt zusätzlich eine Infektion durch Pilze oder Bakterien vor, sollte der/die Arzt/Ärztin aufgesucht werden. Je nach Erreger muss eine Infektion mit lokaler antimykotischer oder antibakterieller Therapie behandelt werden.

Medinova AG
Adresse